Der Bikini - Einst verrucht, heute nicht mehr wegzudenken

Der Bikini ist heute wohl die bekannteste Bademode überhaupt. Doch wie ist der Bikini überhaupt entstanden?  

Antike Wandmalereien legen den Schluss nahe: Schon im alten Rom trugen Frauen beim Sport Kleidung, die optisch deutlich an heutige Bikinis erinnert.

Aufstieg als Bademode

Der Bikini als Badebekleidung, wie wir ihn heute kennen, trat seinen weltweiten Siegeszug dann in den Jahren nach dem zweiten Weltkrieg an. Anfangs war die neue Bademode teilweise noch verpönt, weil sie als viel zu freizügig für die damalige Zeit galt. An manchen Stränden war der Bikini damals gar komplett verboten! Aufzuhalten war die neue Mode aber nicht mehr, denn immer mehr Frauen interessierten sich dafür, einen Bikini zu kaufen.

 

Seinen Namen verdankt der Bikini übrigens dem gleichnamigen Südsee-Atoll: Das Bikini Atoll liegt in der Nähe der Marshallinseln im westlichen Pazifik.

Übrigens, auch seine Anfänge als Sportbekleidung hat der Bikini nicht ganz vergessen: So wird er heute beispielsweise oft von Beach-Volleyballerinen getragen.

Insel im blauen Meer

Anzeige